Andalusien – Die schönsten Autorouten

18. Juli 2013
Strasse_Andalusien

Auf vielfache Nachfrage beschreiben wir euch genauer die eine der schönsten Autorouten in Spanien von Málaga nach Ronda, die wir im Mini Cabriolet gefahren sind – damit man sie auch gut nachmachen kann. Die Strecke eignet sich besonders, weil man so auf einfache Weise einen tollen Autorouten Urlaub verbringen kann. Zwei bis drei Stunden Flug nach Málaga, Auto mieten, los geht’s.

Autorouten Andalusien

Start unserer Autofahrt in Malaga

Wir starten in Málaga am Paseo Maritimo, der Strand-Straße, und tanken spanisches Flair. An einer Tapas-Bar tanken wir noch ein wenig Energie auf, der Tank des Autos ist auch voll. Beste Voraussetzungen. Die A-357, die westlich aus Málaga herausgeht, ist uns zu groß, also direkt ab auf die kleineren Straßen Richtung Campanillas. Das ist dann die MA-402, die in westlicher Richtung führt. Bei einer Nummernbeschreibung einer Straße hört sich das noch groß an, hier unten in Südspanien sind das aber schon kleine Straße, die aber alle im guten Zustand sind.

Automatisch führt uns die unsere Fahrt auf dieser Straße Richtung Norden, Pizarra kommt auf uns zu – es beginnen die herrlichen weißen Dörfer Andalusiens. Immer wieder eine willkommene Abwechslung, durch ein Dörfchen zu fahren. Wir sehen eine spanische Hochzeitsgesellschaft, die uns die Straße blockiert. Wir lassen das Leben auf uns wirken und warten gerne. Auf dem Marktplatz stehen Orangenbäume, so muss es sein.

Autorouten Andalusien

Unterwegs im BMW Mini Cabrio in Andalusien

Durch das Dorf hindurch kommt uns bald auch schon Álora entgegen, einer der wirklich typischen weißen Dörfer, von der Straße aus wunderbar zu sehen, weil es wie so oft auf einem kleinen Berg liegt. Hier denken wir: Warum macht man bei uns zu Hause nicht auch alle Häuser so schön weiß? Egal ob man rechts oder links blickt: Immer wieder eine herrliche Landschaft, eine Mischung aus grünen Plantagen von Orangen- und Olivenbäumen und halb-trockenen Arealen, was die Region so sympathisch macht.  Wir lieben die halb-trockene (oder halb-feuchte, je nachdem) Vegetation, weil sie die Sicht immer frei lässt auf die Landschaft, ohne aber zu trocken und lebensfeindlich zu sein. Aus diesem Grund zeigen wir euch diese Strecke in unserer Serie über die schönsten Autorouten.

Richtig spannend wird unsere Route beim Caminito del Rey, dem „Königsweg“ bei der Schlucht von El Chorro. Er gilt als einer der gefährlichsten Klettersteige der Welt und wenn man die kleinen Ameisen sieht, die auf den kleinen handgemachten Brücken entlang laufen, kann man gar nicht fassen, dass das tatsächlich Menschen sein sollen. Irgendwie heißt es auch, nach einigen Todesfällen seien die Wege gesperrt worden – wir sehen dort jedenfalls Menschen oben entlang laufen … Wahnsinn. Alleine landschaftlich ist der Canyon ein toller Anblick. Dort gibt es übrigens auch interessante Höhlenwohnungen, die man unten von der Straße aus sieht.

Autorouten Andalusien

Die Straßen sind in sehr gutem Zustand

Nun geht es auf die MA-444, und wir hatten bisher kaum ein Schlagloch. Besser als zu Hause, die Straßen! Wir machen ein bisschen Kilometer, vorbei an beeindruckenden Stauseen. Canyons, Stauseen – man könnte glauben, wir fahren von LA zum Hoover Dam…

Da wir uns einmal kurz verfahren, warten wir an einer kleinen Kreuzung und entscheiden, ob wir rechts oder links fahren. Wir erregen offensichtlich damit Aufmerksamkeit, denn plötzlich steht die Polizei hinter uns. Wir lenken das Gespräch direkt darauf, dass wir nach dem Weg fahren – und bekommen eine Polizei-Eskorte. Nett, die spanischen Polizisten. Dass man hier trotz guter Straßen aufpassen muss, sehen wir daran, dass ein Kleinwagen senkrecht im betonierten Straßengraben hängt – whuups!

Weiter geht es auf der MA-446 südwestlich Richtung Ardales. Und es eröffnet sich eine weitere Ebene mit Blick auf den Embalse del Conde de Guadalhorce – idyllisch mit ein paar Bötchen darauf. Es folgen herrlichste Bergstraßen mit Serpentinen, die sich mit länger gezogenen Kurven abwechseln. Immer wieder Rastplätze zum Anhalten, Verweilen, Schauen, Picknicken. Die Straße wird gefühlt immer höher und der Blick immer weiter. Nicht umsonst gelten die Bergstraßen um Ronda mit als die schönsten Autorouten der Welt. Und dank EU-Geldern ist hier auch alles frisch und neu asphaltiert.

Ronda

Eines der berümtesten weißen Dörfer in Andalusien: Ronda

Richtung El Burgo wird es etwas trockener, schön, wenn sich die Landschaft ein wenig abwechselt – und man von kühleren Höhenzügen ab und zu wieder nach unten kommt in die Wärme. Manchmal will man auch einfach abzweigen und eine andere Route nehmen, sie ein paar Kilometer fahren bis zum nächsten Aussichtspunkt und dann wieder zur Hauptroute zurückkehren.

Schließlich erreichen wir Ronda, das berühmteste Bergdorf Andalusiens. Hier macht es noch mal besonders viel Spaß, mit dem Cabriolet entlang zu flanieren, über die El Puente Nuevo zu fahren, die beeindruckende Brücke, die die Markenzeichen-Schlucht El Tajo überspannt. Ronda hat gut 36.000 Einwohner und wenn Stierkampf ist, scheint sich die Einwohnerzahl zu verdoppeln. Zumindest profitiert der Tourist insofern davon, als dass es in Ronda sehr gute Hotels gibt.

Spanien Reise, Ronda

Das Dorf Ronda wird durch eine tiefe Schlucht geteilt

Von dort aus starten übrigens dann auch wieder Touren zu der Rennstrecke von Ascari – wenn es dann mal ein wenig schneller gehen darf.

Fotos: ReiseWorld
Weitere tolle Routen:

Reiserouten von Reisebloggern

Die tolle Autoroute im Saarland
Zwei unterwegs auf der schönsten Tour
Die schönste Tour von Jens Stratmann
Italien-Tour
Trans-Canadian Highway
Mikhails schönste Tour
Von Kiel zum Nordkap
Garden Route Südafrika
In Namibia mit dem Yeti
Auf den Spuren des Mineralwassers
Roadtrip Dusseldorf – Marseille in a Miata
Deutsche Alleenstraße und Rossfeldpanoramastraße
Mit dem Pony Car durch die USA

 

 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

19 Kommentare

  • Antworten Die idyllische Getränke-Route im Saarland | Autogefühl 18. Juli 2013 at 10:05

    […] Traumrouten: Traumrouten: von Malaga nach Ronda Zwei unterwegs auf der schönsten Tour Die schönste Tour von Jens Stratmann Italien-Tour […]

  • Antworten Warum ich noch mal von Kiel zum Nordkap fahren muss - 1300ccm.de 18. Juli 2013 at 10:38

    […] Die schönsten Autorouten in Andalusien07-18-13 […]

  • Antworten Italien Tour Tipp: Emilia Romagna, Adria und Toskana › Motoreport 18. Juli 2013 at 10:57

    […] Traumrouten: von Malaga nach Ronda (reiseworldtv.de) […]

  • Antworten Bloggeraktion: Die schönste Tour #traumtour > Blogger, Roadtrip, Tipps & Tricks > roadtrip, schönste tour 18. Juli 2013 at 13:32

    […] Thomas Majchrzak (mit ReiseWorld) Traumrouten: von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Die schönste Tour mit dem Auto ... | autokarma 18. Juli 2013 at 15:10

    […] Tour: Emilia Romagna und Toskana, Zwei unterwegs auf der schönsten Tour, Meine schönste Tour, Traumrouten – von Malaga nach Ronda, Trans Canadian Highway, Roadtrip Düsseldorf – Marseille in a Miata, Meine schönste Tour: […]

  • Antworten Die schönste Tour, die ein Auto unter die Räder kriegen kann — DLimP ... Probefahrer ... podCARSt 18. Juli 2013 at 17:32

    […] ReiseWorld Traumrouten: von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Zwei unterwegs auf der schönsten Tour | Faszination-Autos 18. Juli 2013 at 19:37

    […] Traumrouten: von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Das hat Spaß gemacht! - Oldtimer-Revier 18. Juli 2013 at 21:29

    […] erste Cola. Mikhail Bievetskiy zieht es nach Nizza, Milos Willing auf die Rossfeldpanoramastrasse. ReiseWorld bricht nach Spanien auf und Thomas Majchrzak ins […]

  • Antworten Auto Blogger stellen automobile Traumtouren vor! | NahverkehrsheldenNahverkehrshelden 19. Juli 2013 at 07:57

    […] ReiseWorld Traumrouten: von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Brigitte 20. Januar 2014 at 16:16

    Ganz toller Bericht. Andalusien ist einfach wunderschön. Und das gilt auch für den süßen Flitzer mit dem Du unterwegs warst. So ein BMW Mini würde mir auch Spaß machen.

    Ich mache Andalusien jedes Jahr in der Gruppe. Da haben wir zwar kein eigenes Auto aber eine tolle Rundreise ist es allemal. Hier buche ich immer: http://www.skr.de/laender/spanien/andalusien-rundreise/, falls jemand Interesse hat, diese tolle Region selbst kennenzulernen.

  • Antworten Auto-Touren 22. April 2014 at 10:52

    Super Bericht. Werde ich für die nächste Tour im Auge behalten.

  • Antworten Auf den Spuren des Mineralwassers – ein Roadtrip durch die vulkanreiche Auvergne » Köln Format 8. Juni 2014 at 18:01

    […] Traumrouten – von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Stephie 9. Juli 2014 at 23:05

    Hi Katharina,

    eine wirklich tolle Seite, die ich mir gleich gespeichert habe. Wir ziehen jetzt nach Andalusien und da werde ich mit Sicherheit nochmal auf Deiner Seite stöbern.

    Wenn Du wissen möchtest, wie es uns in Andalusien ergeht, würde ich mich freuen, wenn Du mal auf meinem Blog stöberst :) http://www.leben-in-andalucia.de

    Sollte ich noch eine tolle Route entdecken, würde ich Dich einfach mal anschreiben..

    Liebe Grüße
    Stephie

  • Antworten Meine schönste Tour - Racingcarz 17. Februar 2015 at 18:13

    […] Thomas Majchrzak (mit ReiseWorld) Traumrouten: von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Irina 30. März 2015 at 04:03

    Wunderbare Strecke und Gegenden. Zu welcher Jahreszeit seit ihr denn gefahren? Ich war letztes Jahr im August in Andalusien und habe (welche Überraschung!) ganz schön geschwitzt. Für Reisende ohne Auto kann ich übrigens empfehlen, sich bei http://www.billige-mietwagen.ch über die günstigsten Mietwagen zu informieren. Wir hatten dadurch weniger Stress und kamen billiger weg, als das letzte Mal das wir in Spanien waren und dort das Auto über ein Reisebüro gebucht haben.

  • Antworten Wohin verreisen im Mai? 3. Mai 2015 at 04:01

    […] Wovon lebt ein Road Trip am Meisten? Richtig. Von schönen Streckenabschnitten, die einladen die Augen schweifen zu lassen und sich von dem Gesehenen wegtragen und wegträumen zu lassen. Wenn ich an die Straßen Andalusiens denke, dann fallen mir vor allem Olivenbaum- und Sonnenblumenfelder, unglaubliche Serpentinen sowie Stiere an den seitlichen Hügeln ein. Aber auch fantastische Blicke auf das Meer. Welche Highlights auf den Straßen Andalusiens Katharina vom Blog Reiseworld aufgefallen sind, dass verrät sie dir bei ihrer Beschreibung ihrer Autotour von Málaga nach Ronda. […]

  • Antworten Meine schönste Tour: Garden Route Südafrika – motoblog 15. Februar 2016 at 13:02

    […] Thomas Majchrzak (mit ReiseWorld) Traumrouten: von Malaga nach Ronda […]

  • Antworten Sina 12. April 2016 at 15:46

    Spanien ist ein Land mit so vielen Facetten. Diese kann man nur erkunden wenn man sich Zeit für einige dieser tollen Touren nimmt. Deshalb mag ich diese klassischen Strandurlaube nicht so sehr. Man lernt einfach die schönen Landschaften kennen.

  • Hinterlassen Sie eine Nachricht

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

    Close