Hotelreview Hotel Barceló Raval, der beste Blick über Barcelona

29. Oktober 2014
Pool Hotel Barceló Raval

Vom Hotel Barceló Raval hat man den schönsten 360 Grad Panoramablick über Barcelona. Und es ist der ideale Ausgangspunkt, um unbekannte und besonders reizvolle Seiten der katalanischen Metropole zu entdecken.

Hotel-Barcelo-Raval-11

Las Ramblas, Barri Gòtic, Parc Güell, Sagrada Familia, die touristischen Epizentren Barcelonas kennt fast jeder und speziell die Kreuzfahrt-Touristen haben auch gar nicht die Zeit für mehr. Auch Besucher, die ein paar Tage länger bleiben, werden nicht unbedingt auf den Stadtteil El Raval aufmerksam. Dabei ist er einer der Ältesten mit besonderen historischen Monumenten und einzigartigen Shopping-Erlebnissen und kulinarischen Entdeckungen.

Hotel-Barcelo-Raval-05

Hotel-Barcelo-Raval-10

Das Hotel Barceló Raval liegt mitten in diesem Viertel an den Ramblas de Raval, auch eine, wenn auch kürzere Flaniermeile mit vielen Straßenrestaurants. Die Hotel Gruppe Barceló zeichnet sich dadurch aus, ihre Hotels individuell zu gestalten.

Das Barceló Raval ist hip und stylish. Ein elfstöckiges ovales Gebäude, wie ein Ritter in einem metallischen Kettenhemd gekleidet. Innen schwarz , weiß, pink und im Alu-Look, aus den Lautsprechern schmeichelt Lounge-Musik, LED-Lichter setzen dezente Akzente in einer häufig halbdunklen Atmosphäre. Ein Hotel wie ein angesagter Nachtclub. Kein Wunder, das im – ansonsten durchaus gemischten – Publikum auch viele modebewusste Gäste zu finden sind.

Hotel-Barcelo-Raval-08

Hotel-Barcelo-Raval-09

Wir bewohnten eine der Suiten, die sich aber nur in der Größe, weniger der Ausstattung von den normalen Zimmern unterscheiden. Das Bett empfängt uns mit pinker LED-Beleuchtung und riesiger Matratze, die sich als so bequem erweist wie sie aussieht. Von jeder Stelle des Zimmers, selbst aus der Dusche, gibt es atemberaubende Blicke über das Häusermeer der pulsierenden Metropole. Die Suite ist so praktisch wie designt, was ja häufig im Widerspruch steht, hier aber nicht.

Hotel-Barcelo-Raval-06

Hotel-Barcelo-Raval-13

Hotel-Barcelo-Raval-01
Von Pool und Bar auf Etage elf – der 360° Terrasse – ist Barcelona aus der Vogelperspektive zu entdecken. Wir waren so häufig in der Stadt, kennen so viele Aussichtspunkte, das hier ist definitiv der Beste. Das oben auch sehr gute angesagte Cocktails gemixt werden rundet den Panorama-Rundgang ab.

Kulinarisch versucht das Barceló Ravel im Restaurant BLounge, die typische Küche der Region, vor allem die Tapas neu zu erfinden. Lecker und für Augen und für den Gaumen sehr überraschend. Selbst ganz normale patatas bravas werden stylish angerichtet.

Hotel-Barcelo-Raval-00

Hotel-Barcelo-Raval-12

Das Hotel liegt in einem Stadtviertel, das sich in einem laufenden Transformierungsprozess befindet. El Raval war einst das Viertel vor dem Hafen der Stadt – und womit sich Hafenviertel üblicherweise „auszeichnen“, dürfte jedem klar sein. Jetzt ist die Industrie verschwunden, vor Raval liegt der schmucke Kreuzfahrt-Anleger sowie ein Yachthafen mit dem Einkaufs- und Vergnügungszentrum Maremagnum. Und Raval verliert, bis auf ein paar Straßenzüge, das Schmuddel-Image, wird zu einem multiethnischen Quartier mit Lokalen und kleinen außergewöhnlichen Geschäften, die sonst nirgendwo in Barcelona zu finden sind. Die Auslagen der internationalen Modeketten und der Luxusboutiquen fehlen hier vollständig, stattdessen gibt es individuelle Mode und Krimskram jedweder Art.

El Raval ist ein Stadtteil massiver Kontraste – hier das hypermoderne, weiß strahlende Gebäudeensemble des MACBA (Museum of Contemporary Art of Barcelona), dort enge Gassen, die kaum dem 19. Jahrhundert entkommen sind und in denen die aufgehängte Wäsche kaum die bröckelnde Fassade erkennen lässt. Hier trifft die Zukunft der Stadt auf die Vergangenheit, zwischen Einwanderer aus Afrika und Asien in traditionellen Outfits mischen sich Punks und Pärchen, die in Abendgarderobe zur Oper streben.

Hotel-Barcelo-Raval-03

Hotel-Barcelo-Raval-02

Vor diesem Hintergrund gilt Raval als das aktuell coolste Quartier und das Hotel Barceló Raval liegt praktisch in dessen Zentrum, in seiner avantgardistischen Architektur wie das gelandete Raumschiff einer fremden Art. Technisch ist das Vier-Sterne-Haus natürlich auf der Höhe der Zeit.

Was bleibt als der nachhaltigste Eindruck? Es ist die Sicht über die Stadt durch die bis zum Boden verglasten Fensterfronten, besonders wenn man frühmorgens vom Bett aus elektrisch die Vorhänge aufzieht und das Licht des Südens in Sekunden aufmuntert. Nahezu jedes markante Gebäude der Stadt ist zu sehen, in Ferne auch der Torre Agbar, das rot-blau funkelnde phalloide Hochhaus des Stararchitekten Jean Nouvel. Heute noch das Verwaltungsgebäude des örtlichen Wasserversorgers soll demnächst das Hyatt dort einziehen. Hat bestimmt auch schöne Ausblicke. Aber das Barceló Raval dürfte unerreicht bleiben.

Text/Fotos:mm/hm, ReiseWorld

Hotel Barceló Raval
Rambla del Raval 17-21
Barcelona/Espana
Barceloraval.com

 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

1 Kommentar

  • Antworten N.Berger 28. Januar 2015 at 10:21

    Kreativer Name, die Aussicht würde ich liebend gern auch mal genießen.

  • Hinterlassen Sie eine Nachricht

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

    Close