Paris, schöne Orte für kleine Pausen

30. August 2013
Île Saint-Louis

Paris ist im Winter wunderbar und im Sommer zauberhaft. Wer für einen Städtetrip zwischendurch nach Paris reist, kann an einem Wochenende viel sehen und erleben. Die Top-Sehenswürdigkeiten wie Eiffelturm, Sacre Coeur oder Louvre gehören bei einem ersten Besuch in Paris natürlich zum Standardprogramm. Damit ihr bei eurem City Trip nach Paris trotzdem stets relaxed bleibt, habe ich euch meine drei Lieblingsorte für eine kleine Pause zwischendurch zusammengestellt, die ich bei meiner Parisreise wieder sehr genossen habe.

Champ de Mars, Paris

Abends ist der Anblick des Eiffelturms besonders bezaubernd im Park Champ de Mars. Copyright Tour Eiffel – Illuminations Pierre Bideau.

Champ de Mars – Garten mit Aussicht
Auf dem Gras liegen und entspannt ein Buch lesen – mit direkter Sicht auf den Eiffelturm. Das geht auf im Parc du Champ de Mars, der riesigen Grünfläche, die von der École Militaire direkt zum Eiffelturm führt. Hier sind viele Touristen, die die tolle Aussicht auf die Top-Sehenswürdigkeit in Frankreich genießen und zum Eiffelturm pilgern.

Wenn ihr wie ich eine Picknickdecke auf den Wiesen rechts und links der Wege ausbreitet, habt ihr durch die Bäume teilweise immer noch eine tolle Sicht auf den Eiffel Turm und seit jedoch etwas abseits des Touristentrubels. Ein toller Platz, um in Paris anzukommen.
Metro: Ecole Militaire

ile_st_louis

Île Saint-Louis – Herz von Paris
Im Herzen von Paris liegt die Île Saint-Louis in der Seine. Die kleine Schwester der Île de la Cité ist einer der begehrtesten und teuersten Wohnorte von Paris. Denn hier ist es ruhiger als auf der Notre-Dame-Insel und vom Ufer aus hat man einen tollen Blick auf die gotische Kathedrale. Am Quai Orléans könnt ihr ein paar Stufen hinunter zu Seine gehen, und direkt auf dem Wasser sitzen. Besonders abends, wenn die Sonne das Seineufer in goldenes Licht taucht, liebe ich es, hier zu sitzen, um mich vom Tag zu erholen und das Flair von Paris zu genießen.
Metro: Cité

Jardin du Luxembourg

An der Fontaine Médicis findet das Leben im jardin statt.

Jardin du Luxembourg – Mediterrane Oase
Der Jardin du Luxembourg ist ein früher königlicher, heute öffentlicher Schlosspark im Quartier Latin, dem Universitätsviertel von Paris. Gerade im Sommer ist dieser Garten, der im 17. Jahrhundert von Maria von Medici gestaltet wurde, eine mediterrane Oase.

Jardin du Luxembourg

Palais du Luxembourg im Norden des Jardin du Luxembourg.

Hier kann man unter Palmen am Wasser sitzen, joggen, oder sogar Basketball oder Tennis spielen. Im Sommer ist es gerade am Brunnen, der Fontaine Médicis, sehr voll, aber auf den zahlreichen Wiesen und unten den schattigen Bäumen in dem riesigen Park verlieren sich die Menschen. Ich liebe es, im Jardin du Luxemburg eine Pause während eines Städtetrips nach Paris einzulegen. Hier fühle ich mich eher wie am Mittelmeer, als mitten in einer Metropole.
Metro: Odéon

Jardin du Luxembourg

Der Jardin du Luxembourg ist auch verträumt und ruhig.

Mich würde interessieren, was eure liebsten Pausenplätze in Paris sind. Schreibt es in die Kommentare!

Text/Fotos: ReiseWorld

Vielen Dank für die Unterstützung an Thalys, Atout France und an das Fremdenverkehrsamt Office du Tourisme et des Congrès de Paris.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

Close