Silvester auf See

31. August 2011
Sektglas vor Palme

Es sind 27°C und wir liegen im Liegestuhl. Die Sonne scheint steil auf uns hinab. An der Hansebar klirren die Sektgläser in der Mittagshitze. Es ist 13 Uhr und hier und prostet man sich zu und sagt „Frohes Neues Jahr“. Es ist nicht etwa eine Polynesische Tradition mittags das Neue Jahr zu begießen. Vielmehr feiern einige Mitreisende schon mal Silvester nach deutscher Zeit. Denn Deutschland ist man uns 11 Stunden voraus.

Doch die richtige Party steigt an Bord erst abends. Nach einem exquisiten Dinner tanzen und singen die Bordkünstler eine Hommage an Abba. In der Astor Lounge zeigen sie ihre Version des Musicals Mamma Mia. Um 23.50 wünscht der Kapitän den Gästen im Saal einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Bei lauen Sommertemperaturen steigt die Party am Heck vor der Hansebar. Der DJ heizt den Kreuzfahrern mit schmissigen Stücken ein. Einige tanzen, andere führen lieber Gespräche in den Lounge-Sesseln oder an den Biertischen. Der Koch verführt die Feiernden mit einem Mitternachtsbuffet. Garnelenhäppchen oder Suppe zum Jahreswechsel. In den Palmenwedeln glitzert eine 2011 aus silberfarbener Pappe, als um 24 Uhr die Gläser klirren. „Frohes Neues Jahr“, andere guten Wünsche und Küsschen tauscht man aus. Als der Sekt verperlt ist, etwa drei Stunden später, machen sich die letzten auf den Weg in die Kabine. Sie freuen sich sicher auf das Kater-Frühstück am nächsten Morgen.

Südsee Literatur. Die Südsee hat immer wieder Schriftsteller aus aller Welt zu großen Geschichten inspiriert. Sie trugen mit dazu bei, in den Herzen der Europäer Südseeträume zu wecken. Der unbestrittene Klassiker ist der Abenteuerroman „Robinson Crusoe“ von Daniel Defoe. Herman Melville berichtet in „Omoo, Wanderer in der Südsee“ vom Einbruch der Weißen in Polynesien. James R. Michener kam im 2. Weltkrieg mit der US Navy nach Ozeanien. Seine „Südsee“ oder „Verdammt im Paradies“ sind Schilderungen der Spitzenklasse. Die „Südseegeschichten“ von Jack London gehören ebenso ins Reisegepäck wie Erich Scheuermanns „Der Papagei“ oder „Blaue Träume“ von Alex du Prel. (Literaturempfehlungen von Eckhard Siegel).

Auf ein neues Jahr auf den Trauminseln der Südsee, wie Fakarava!
Direkt zum ersten Artikel unserer Weltreise mit MS Astor geht es hier.

Alle Videos von unserer Weltreise mit MS Astor findet ihr im ReiseWorld Youtube-Kanal.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Solve : *
9 + 6 =


Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

Close