Trollstigen, Weg ins Wolkenreich

30. April 2014

Auf jeder Nordlandkreuzfahrt gibt es drei Highlights. Geiranger Fjord. Nordkapp. Trollstigen. Doch Trollstigen ist kein Hafen, der auf den Norwegen Routen der Reedereien aufgeführt wird. Zum Trollstigen kommt man entweder von dem Örtchen Geiranger, oder vom Hafen Andalsnes.

Trollstigen_2
Wir haben auf unserer Nordland Kreuzfahrt mit der Costa Deliziosa in Andalsnes angelegt. In dieser Bildergeschichte möchte ich euch von unserem Auflug von Andalsnes zum Trollstigen erzählen. Unten am Hafen könnt ihr einen Mietwagen nehmen, am besten reserviert ihr ihn vor, denn es gibt nur eine begrenzte Auswahl an Autos. In den kleinen Hütten sind die Mietwagenfirmen vertreteten.

Trollstigen_1

Es gibt auch einen Bus zum Trollstigen von Andalsnes aus. Ich empfehle aber, selbst ein Auto zu mieten, um diese legendäre Straße in Norwegen selbst hinauf zu fahren.

Zuerst geht es durch ein paar saftig grüne Felder, im Hintergrund türmen sich schön die granitfarbenen Fjordwände auf.

Trollstigen_3

Die Fahrt von Andalsnes bis zum unteren Punkt des Trollstigen dauert etwa 20 Minuten. Man sieht schon in die Ferne die Autos wie winzige Ameisen den Berg hinaufklettern.

Der Trollstigen war einmal eine der gefährlichsten Straßen in Norwegen. Heute wurde die Fahrbahn gut ausgebaut und der Fahrbahnrand gesichert – so schnell stürzt hier niemand mehr ab. Obwohl mir schon etwas mulmig zumute war, als uns ein Bus in einer Haarnadelkurve entgegen kam.

Trollstigen_5

Kurve für Kurve kommt man der dem Himmel näher. Rechts unter uns geht es immer weiter in die tiefe. Mittlerweile sehen die Autos, die von Andalsnes in Richtung Trollstigen fahren, aus wie kleine Ameisen. Und wir sind schon auf halber Höhe. Schon von hier aus ist der Ausblick fantastisch. Dies ist definitiv eine der schönsten und spannendsten Straßen, die ich jemals befahren habe.

Trollstigen_6

Irgendwann hören die Kurven auf und ich fühle mich dem Himmel ganz nah. Ich habe das Gefühl, ich müsste nur in die Luftspringen und könnte die Wolken greifen. Da sehe ich auch schon wo die ganzen Busse und Autos geblieben sind, die vor uns den Berg hinauf gekrochen sind. Sie parken vor dem modernen Besucherzentrum auf dem Trollstigen.

Trollstigen_4

Die Aussichtsplattformen scheinen hier über dem Abgrund zu schweben. Jeder der die Fahrt zum Trollstigen antritt, kommt um diesen Blick zu genießen.

Trollstigen_7

Wenn man der Straße in Richtung Geiranger ein kleines Stück folgt, fährt man durch eine interessant, karge Berglandschaft, die jedoch in ihrer Weite und Rauheit auf bezaubernde Weise beeindruckt. Hier oben sind sogar die Wolken zum Greifen nah.

Text/ Fotos: Katharina Kruppa, ReiseWorld

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

1 Kommentar

  • Antworten Olivia 1. Mai 2014 at 08:25

    Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich habe es wirklich genossen, dieses Blog zu lesen!

  • Hinterlassen Sie eine Nachricht

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

    Close