Unterhaltung an Bord

2. September 2011
Leben an Bord von Kreuzfahrtschiff MS Astor

Jeder Seetag bedeutet für uns auch weitere Fortschritte in uns unbekannten Sprachen. In angebotenen Sprachkursen verbessern wir unser Spanisch und lernen Russisch. Das können wir sogar direkt anwenden: Unsere Kabinenstewardess freut sich immer, wenn wir sie auf dem Gang mit einem Dobraje utra begrüßen, also Guten Morgen auf Russisch. Auch einige Kellner kommen aus Russland und freuen sich ebenfalls darüber, dass wir Interesse an ihrer Sprache und Kultur zeigen. Beim ersten „Wie geht es dir?“ auf Russisch gucken sie erst ganz verdutzt, bis sie begreifen, dass wir sie tatsächlich auf Russisch angesprochen haben. Drei andere Kellner kommen aus der Türkei. Und sie sind alle einfach super nett. Also bemühen wir uns, auch ein wenig Türkisch zu lernen! Jeden Tag gibt es für uns ein neues Wort, wir haben Spaß, unsere neuen türkischen Freunde haben Spaß. Mehmet ist uns besonders ans Herz gewachsen.

Er ist immer so freundlich und zuvorkommend, das ist nicht mehr einfach Professionalität, sondern schlichtweg Herzlichkeit. Mehmet geht morgen von Bord, nach Hause zu seiner Familie. Sein kleiner Sohn hat zu Hause schon geweint, weil Papa nicht da ist, hatte Mehmet per E-Mail erfahren. Eigentlich arbeitet Mehmet in einem bekannten Hotel in der Türkei, aber über die Winterpause wird dort renoviert. Schade für uns, dass er uns jetzt verlässt, aber wir freuen uns für ihn, dass er seine Familie wieder sieht. Wir tauschen E-Mailadressen aus, damit wir in Kontakt bleiben können. Als Abschiedsgeschenk hat Mehmet uns einen kleinen Zettel als improvisiertes Deutsch-Türkisch-Wörterbuch erstellt.

An diesem Tag treffen wir auch Ricardo, der als Gastkünstler zweimal ein Konzert auf dem Schiff gegeben hat. Er ist einer der wenigen anderen Mitfahrer in unserem Alter und so finden wir schnell Gesprächsthemen. Letztens, auf dem Ausflug in Fidschi, hatte Ricardo auf der Busfahrt zurück zum Schiff für Stimmung gesorgt, als er immer wieder neue Lieder antönte. Sozusagen als Zusatzkonzert. Wir sind beeindruckt, weil wir uns wohl kaum trauen würden, einfach so die unterschiedlichsten Lieder anzustimmen.

Morgen erreichen wir endlich Sydney! Lest mehr im nächsten Artikel der Serie „Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff“. Direkt zum ersten Artikel unserer Weltreise mit MS Astor geht es hier.

Alle Videos von unserer Weltreise mit MS Astor findet ihr im ReiseWorld Youtube-Kanal.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

Close