Das W Hotel Barcelona – noble Insel in der spanischen Metropole

31. Dezember 2013
W Hotel Barcelona

Keine Frage, die katalanische Metropole ist eine Traumstadt, und die hat auch entsprechende Hotels zu bieten. Beste Auswahl in allen Preisklassen und Kategorien. Und aus vielen kann man sich fußläufig in das turbulente Leben der Altstadt stürzen. Nicht aus dem W Hotel, das wie ein gelandetes Raumschiff am Strand steht. Seine Einzigartigkeit macht es zum Traumhotel.

W Hotel Barcelona

Ich trete gern aus dem Hotel und stehe direkt am Plaça de Catalunya, Plaça d’Espanya, den Ramblas oder vor einem Metro-Eingang. Das ist für mich Barcelona – vieles zu Fuß erreichen zu können, und was nicht, steuert die U-Bahn an. Zum ersten Mal habe ich in einem anderen Hotel übernachtet, das eben nicht zentral liegt. Das W Hotel am Strand.

W Hotel Barcelona
Viele Besucher der Stadt kennen es nur aus der Ferne, das gigantische segelförmige Gebäude im Hafen. Es liegt auf einer Landzunge am Ende einer Einbahnstraße. Es gibt kaum einen Grund, dort beim Sightseeing hinzuschlendern. Der Strand ist Richtung Norden, Richtung Olympiahafen oder für Kunstliebhaber: Richtung Fischskulptur von Frank Gehry. Es locken auf dem Weg zum W Hotel auch keine besonderen Restaurants oder Bars.





Das W Hotel Barcelona liegt also wie auf einer Insel am Ende der Welt von Barcelona. Aber die Hotelbetreiber haben aus dieser Lage etwas ganz besonderes gemacht.

Ausblick mit Lifestyle

Wer das Hotel bucht, sollte unbedingt die höheren Etagen bevorzugen. Er wird belohnt auf der Nordseite mit einem Blick auf den Strand von Barcelona und Teile der Stadt – auf der Südseite das Meer, der Hafen und der Berg Montjuic mit der Zitadelle und dem Olympiapark. Nun hat Barcelona eine Reihe fantastischer Aussichtspunkte, eben den Berg Montjuic, den noch höheren Tibidabo, den Parc Güell und weitere. Aber nirgendwo liegt man bequem auf einer Couch direkt am Fenster, welches vom Boden bis zur Decke reicht, und blickt staunend auf diese coole Metropole.

Gebucht war ein Fabulous Room und das ist trotz des Namens im W Hotel eine mittlere Kategorie. Aber was heißt das schon. Das Bett, das eine wirklich gute Nacht beschert, ist zum Fenster ausgerichtet und der Ausblick ist auch aus dieser Position beeindruckend.

Ein ausgeklügeltes Lichtsystem ermöglicht es, dem Raum verschiedene Stimmungen zu geben. Freies Wifi, iPod-Docking Station und schöne Arbeitsflächen für das Notebook mit nahe liegenden Anschlüssen sorgen dafür, dass auch mitgebrachte Technik effektiv genutzt werden kann.

W Hotel Barcelona

Die Zimmer haben ein modernes, sachliches Ambiente, perfekt passend zum Design-Lifestyle der Stadt. Der Bad-Bereich mit Regenschauer-Dusche ist ein weiterer Gestaltungshöhepunkt.

Schöne Ausblicke in entspannter Lounge-Atmosphäre gibt es nicht nur aus den Zimmern und Suiten, sondern auch von hoch oben aus der Eclipse Bar. Die ist damit nicht nur nachts ein Tipp, wenn hier bekannte DJs für besondere Nightlife-Akzente sorgen.

W Hotel Barcelona

Alles da auf der „Insel“

Das 2009 fertiggestellte Haus hat 473 Zimmer und beherbergt gleich drei Restaurants unterschiedlicher Ausrichtung und Preislage. Und weitere Lokale, die sozusagen in die Fundamente des Hotels eingearbeitet sind und direkte Strandlage haben.

W Hotel Barcelona

Man muss also die „Insel“, auf der das W Hotel Barcelona liegt, gar nicht verlassen, um nicht zu verhungern. Die Küche ist im Wesentlichen traditionell katalanisch. Fußläufig erreichbar, wenn auch nicht gerade ein Katzensprung, sind auch die zahlreichen Restaurants des Hafenviertels La Barceloneta.

Einst eine Schmuddelecke der Stadt, gibt es hier mittlerweile nette Ecken und sehr gute Fisch-Lokale. Dort liegt auch die nächst erreichbare Metro-Station – ca. 1,5 km entfernt – mit der dann die Eroberung der Stadt beginnen kann. Um per pedes zu den Ramblas zu gelangen, muss man den Hafen umrunden – ein Marsch mit vielen interessanten Einblicken, den man aber keinesfalls mehrfach am Tag zurücklegen möchte. Das Taxi oder die drei Buslinien bieten sich eher an.

W Hotel Barcelona

Insgesamt ist das W Hotel Barcelona mit seiner avantgardistischen Architektur, den überaus geräumigen und modernen Zimmern und dem freundlich-kompetenten Personal, einen näheren Blick wert, gerade wenn man in der quirligen Metropole Barcelona auch mal ein paar ruhige und exklusive Momente erleben will.

Wenn ihr mehr über Barcelona lesen möchtet, könnte euch folgender Beitrag interessieren:
Barcelona zu Fuß entdecken von Travel on Toast

Text: ReiseWorld
Fotos: Starwood Hotels & Resorts Worldwide

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

4 Kommentare

  • Antworten James 2. Januar 2014 at 13:17

    Wow, was für ein tolles Hotel. Beim nächsten Barcelona-Aufenthalt bin ich da!

  • Antworten Unsere Top 10 Reisen im Jahr 2013 » ReiseWorld - Luxus- & Lifestyle Reisen 2. Januar 2014 at 23:05

    […] Unterwegs in der pulsierenden Metropole am Mittelmeer auf den Spuren Gaudis im W Hotel Barcelona. […]

  • Antworten Barcelona, auf den Ramblas ‹ ReiseWorldReiseWorld 19. April 2014 at 08:56

    […] ihr noch eine Unterkunft in Barcelona sucht, schaut euch unsere Berichte über das W Hotel Barcelona und den Artikel über das Hotel OMM in Barcelona […]

  • Antworten W Hotel Barcelona - FYLE 27. April 2014 at 17:03

    […] ausführlicheren Bericht zum W Hotel Barcelona gibt es bei […]

  • Hinterlassen Sie eine Nachricht

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

    Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

    Close