Es begann mit einer Weltreise…

2. Juli 2013

Vom Weltreise Reportern zu weltreisenden Bloggern

Die Geschichte unseres Reiseblogs beginnt im Herbst 2010. Im November brechen wir auf zu unserer Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff MS Astor. Wir wurden als Reisereporter ausgewählt, die Weltreise für die Bildzeitung zu begleiten. In der Bildzeitung sind kurze Beiträge erschienen, doch wir wollten unsere Weltreise Erlebnisse ausführlicher teilen. Schon vor der Abreise war klar: Wir berichten dem Daheimgebliebenen und allen, die es interessiert von unserem Erlebnissen auf unserer Weltreise. Als ausgebildete Journalisten war das für uns selbstverständlich!

KatThomas_KeyVisual

Auf unserer Schifffahrt von Nizza durch die Karibik, durch den Panamakanal und in die Südsee, nach Sydney und Hongkong, über Indien in den geheimnisvollen Orient und durch den Suezkanal zurück ins Mittelmeer – ständig haben wir geschrieben und gefilmt. Egal ob im Zyklon vor Neukaledonien oder im Golf von Aden, von jedem Tag unserer Reise haben wir Artikel für unser Reiseblog verfasst und ein Video für unseren Youtube-Kanal produziert.

Nach unserer Weltreise haben wir nie aufgehört, unsere Reiseerlebnisse mit den mittlerweile treuen Lesern und Zuschauern in unserem Reiseblog und auf unserem Youtube-Kanal zu teilen. Noch immer nehmen wir unsere Fans mit auf Reisen zu den schönsten Orten der Erde und entdecken auch die sehenswerten Orte vor der Haustür. Die vielen positiven Nachrichten der Zuschauer unserer Videos motivieren uns, weiterzumachen. Da sind natürlich die vielen Reisefans, die sich von uns inspirieren lassen und wir freuen uns, wenn sie auf unsere Empfehlung hin schöne Tage auf tollen Reisen erleben. Auf der anderen Seite sind da aber auch Zuschauer, die selber aus verschiedenen Gründen nicht reisen können, denen wir die Welt zeigen dürfen. Beispielsweise hat uns zu unserer Weltreise ein Zuschauer geschrieben, er habe Epilepsie und könne deswegen keine langen Reisen antreten, doch hatte dank unserer Videos die Möglichkeit, eine Weltreise mitzuerleben. So etwas bedeutet uns viel und motiviert uns, weiterzumachen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir auf Videos noch stärkere Reaktionen bekommen als auf Blogposts. Denn Filme eignen sich wunderbar, um die Schönheit einer Landschaft darzustellen. Mittlerweile machen wir unsere Reisevideos auf Englisch, weil wir mittlerweile viele Zuschauer aus aller Welt bekommen haben. Wir betten die Filme in unserer Reiseblog ein, sie bilden das Herzstück unseres Blogs. Unser Blog vereint die Videos, ordnet sie in den Kontext ein und gibt weitere Informationen. Die Blogartikel erzählen Episoden und Erlebnisse, die nicht in den Videos vorkommen und umgekehrt.

Darüber hinaus ist unser Blog eine tolle Gelegenheit auf der einen Seite viele neue, wunderschöne Orte auf dieser Welt zu bereisen. Dafür kooperieren wir gerne mit Agenturen, Unternehmen oder Destinationen. Dabei lernen wir viele tolle nette Leute kennen, seien es andere Blogger, Einheimische oder Vertreter unserer Kooperationspartner, mit denen wir freundschaftliche Verhältnisse pflegen.

Dieser Beitrag ist Teil der Blogparade „Die Geschichte meines Blogs“ von Alexandra Steiner.

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. mehr

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir zur Optimierung Ihres Lesegenusses Cookies verwenden. Aus rechtlichen Gründen müssen wir Sie an dieser Stelle darauf hinweisen. Mehr Details gibt es auch in unseren Datenschutzbestimmungen, verlinkt im Impressum.

Close